/!\ Diese Seite befindet sich noch im Aufbau /!\
/!\ Die Inhalte hier wurden noch nicht korrekturgelesen. Nicht einfach blind der Dokumentation folgen. /!\

Drupal bei PING

Eine neue Homepage auf der Basis des CMS Drupal ist (nach langem, zähen Ringen) auf http://web.ping.de/ entstanden. Die Implementation naht nunmehr ihrer Vollendung, sobald letzte Kleinigkeiten fertiggestellt und die Inhalte übertragen sind soll das neue CMS die Startseite http://www.ping.de/ ersetzen.

Dokumentation

Die Dokumentation des Systems ist im Drupal selbst abgelegt, die entsprechenden Seiten/Artikel werden aber nicht veröffentlicht. Nach erfolgreicher Anmeldung als Redakteur oder Admin ( <!> genaue Rollen benennen) können diese eingesehen werden.

Mitgliederaccounts

Es gibt einen Mechanismus, um Mitgliederaccounts automatisch mit der PING-Datenbank zu synchronisieren. Dazu wird auf lilly eine CSV-Datei erstellt und auf web.ping.de kopiert. Hier kann diese entweder manuell oder automatisch sychronisiert werden, dieser Vorgang ist im Drupal beschrieben (s.o.).

Hier folgen nun noch einige technische Detail-Informationen zu der Implementation der Synchronisation. Für die Benutzung des CMS ist es nicht notwendig, diesen Teil zu kennen.

TODO

Accounts

Drupal

Piwik (Besucher-Statistik)

MySQLDumper (zum Sichern/Wiederherstellen der Datenbank)

Updates

Beim Login als Administrator zeigt Drupal eine Benachrichtigung an, wenn Updates existieren.

Vorarbeiten

Vor jedem Update (gleich ob Modul, Theme oder Core) sollte die Datenbank gesichert werden. Dies kann direkt auf dem Server mittels mysqldump geschehen oder mit dem HTML-basierten MySQLDumper.
Hier wird die Sicherung mittels MySQLDumper beschrieben.

  1. Login auf http://web.ping.de/msd/

  2. "Backup" in der linken Navigation wählen
  3. Einen Kommentar vergeben
  4. Den Knopf "Neues Backup starten" drücken

Während das Backup läuft wird der Fortschritt angezeigt.

Module/Themes

  1. Über die Links auf der Drupal-Update-Übersicht die Neuigkeiten prüfen.
  2. Auf der Neuigkeiten-Seite gibt es auch die Download-Links (hier die tar.gz-Version nehmen) /!\ NICHT über "Aktualisierungen herunterladen" auf der Dupal-Update-Übersichtsseite downloaden

  3. Jedes Paket lokal öffnen und die Dokumentation in den Dateien README.txt, INSTALL.txt und UPGRADE.txt durchsehen
  4. Notwendige Abhängigkeiten installieren
  5. Die Installationspakete auf den Server kopieren.
  6. Drupal in den Wartungsmodus versetzen (unter: /admin/config/development/maintenance)
  7. In /var/www/drupal7/sites/all/modules/contrib das gesamte Verzeichnis des zu aktualisierenden Moduls nach /var/www/_update_modules kopieren

  8. In /var/www/drupal7/sites/all/modules/contrib die Verzeichnisse der zu aktualisierenden Module löschen. /!\ Auf keinen Fall die Verzeichnisse einfach umbenennen.

  9. Im selben Verzeichnis die Aktualisierungsdateien des Moduls auspacken
  10. http://web.ping.de/update.php aufrufen

  11. Den Dialogen folgen
  12. Fehlermeldungen prüfen und notwendige Schritte ausführen
  13. /!\ Nur nach Update von Chatblock: cd /var/www/drupal7 /!\ Hier in das richtige Verzeichnis wechseln

  14. /!\ Nur nach Update von Chatblock: sudo drufixperms.sh

  15. Ggfs. weitere Module nach obigen Schema updaten.
  16. Wartungsmodus deaktivieren
  17. Temporär gesicherte Verzeichnisse in /var/www/_update_moduels löschen

Module manuell deaktivieren

  1. Module können manuell nur in der Datenbank deaktiviert bzw. aktivert werden.
  2. Vor dem Aktiveren/Deaktivieren von Modulen die Datenbank wie oben beschrieben sichern.
  3. Im MySQLDumper "SQL-Browser" in der linken Navigationsleiste wählen.
  4. Die notwendigen SQL-Befehle stehen unter https://www.drupal.org/node/157632

Core

Das Drupal Kernsystem wird Core genannt.

  1. Über die Links auf der Drupal-Update-Übersicht die Neuigkeiten prüfen.
  2. Auf der Neuigkeiten-Seite gibt es auch die Download-Links (hier die tar.gz-Version nehmen)
  3. Die Installationspakete auf den Server kopieren.
  4. Drupal in den Wartungsmodus versetzen (unter: /admin/config/development/maintenance).
  5. cd /var/www

  6. tar xzf /path/to/drupal-7.version.tar.gz

  7. cp -Rf drupal7/sites drupal-7.version/

  8. cp -Rf drupal7/dateien drupal-7.version/

  9. cp -Rf drupal7/msd drupal-7.version/

  10. cp -Rf drupal7/piwik drupal-7.version/

  11. cd drupal-7.version /!\ Hier in das richtige Verzeichnis wechseln, das NEUE Drupalverzeichnis

  12. sudo drufixperms.sh

  13. cp drupal7/js.php drupal-7.version/

  14. cp drupal7/chatblock.php drupal-7.version/

  15. Alte und neue Version der Dateien robots.txt und .htaccess vergleichen und notwendige Anpassungen vornehmen. /!\ Es gibt bei PING lokale Anpassungen an der Datei .htaccess

  16. mv drupal7 drupal7-BAK

  17. mv drupal-7.version drupal7

  18. http://web.ping.de/update.php aufrufen

  19. Den Dialogen folgen
  20. Fehlermeldungen prüfen und notwendige Schritte ausführen
  21. Wartungsmodus deaktivieren

Sicherung der notwendigen Rechteänderungen als reine Information

  1. chown -R www-data:www-data drupal-7.version/sites

  2. chown -R www-data:www-data drupal-7.version/dateien

  3. chown -R www-data:www-data drupal-7.version/piwik/tmp/climulti

  4. chown -R www-data:www-data drupal-7.version/piwik/tmp/latest

  5. chown -R www-data:www-data drupal-7.version/piwik/tmp/sessions

  6. chown  www-data:www-data drupal-7.version/piwik/tmp/index.htm

  7. chown  www-data:www-data drupal-7.version/piwik/tmp/index.php

FAQ

Hier nun eine Sammlung von Fragen, die dem Webdesigner, der die Drupal-Implementierung umgesetzt hat, gestellt wurden, sowie dessen Antworten.

Umbenennung web -> www

>> - Was muss innerhalb des Drupal getan werden, wenn die Seite von
>> web.ping.de auf www.ping.de umgestellt wird?
>
> Da muss eigentlich gar nichts gemacht werden, solange die Dateien nicht
> auch noch auf dem Server verschoben werden. Sollte es bei der Umstellung
> Probleme geben, können Sie mich aber noch einmal fragen.

URL für die Webcam

>> - Lässt sich die URL für die Webcam ändern und wenn ja wo?
>
> Die Ersetzung des Kurzcodes ist selbst programmiert. Zuständig ist die
> Datei /sites/all/themes/ping/template.php - Zeile 55.

Backup/Restore

>> - Backups sind dokumentiert, doch wie muss vorgegangen werden, um diese
>> ganz oder teilweise wiederherzustellen?
>
> Der Admin hat Zugriff auf die Backups. Es gibt eine Funktion, um diese
> wieder herzustellen. Ich habe die Funktion des Moduls aber noch nie
> selbst benutzt. Ich nutze das Tool MySQLDumper. Das hätte ich nun
> gelöscht, aber ich belasse es mal auf dem Server und gebe auch dort den
> Zugang weiter.
> Das Tool hat nichts mit Drupal zu tun.
> Siehe: <http://www.mysqldumper.de/>

(Sicherheits-)Updates einspielen

>> - Wie werden Sicherheitsupdates korrekt und ohne Datenverlust
>> eingespielt?
>
> Das ist hier erklärt: <https://www.drupal.org/node/1494290>
> Bitte dabei immer und in jedem Fall zuerst die Datenbank sichern. Mit dem
> Drupal-Modul oder mit MySQLDumper.

Infrastruktur-Module

Neben Drupal (CMS) gibt es auf dem Server auch eine Installation von Piwik (Statistiken) und MySQLDumper (Web-Interface zur Datenbank-Pflege).

Piwik

Es scheinen derzeit keine Statistiken gesammelt zu werden, die entsprechende Funktion scheint im Drupal nicht aktiv zu sein.

Piwik Updates

  1. Sollte eine altes Backup-Verzeichnis existieren (piwik-BAK), dieses löschen
  2. cd /var/www/drupal7/piwik/config

  3. cp config.ini.php config.ini.php-`date -I`

  4. cd /var/www/drupal7

  5. wget https://builds.piwik.org/piwik.zip

  6. cp -a piwik piwik-BAK

  7. unzip -o piwik.zip

  8. rm How\ to\ install\ Matomo.html piwik.zip

  9. /!\ Prüfen, ob im richtige Verzeichnis: /var/www/drupal7

  10. sudo drufixperms.sh

  11. /var/www/drupal7/piwik/console core:update

Piwik Cache leeren

Unter Umständen kann es sein, daß statt der normalen Seite eine Fehlermeldung angezeigt wird. Dann kann es helfen, den Cache zu leeren:

Links:

MySQLDumper

Hier gibt es zur Zeit nichts zu sehen.

Reverse Engineering

Benutzerdaten-Dialog

Benutzer (inklusive Administratoren und lokale, nicht durch den Import erzeugte Benutzer) können ihre Benutzerdaten nicht ändern. Dafür verantwortlich ist das Modul pingmini. Dieses ist in /var/www/drupal7/sites/all/modules/custom/pingmini zu finden.

Das Modul implementiert aktuell nur die Funktion pingmini_form_alter welche nur für das Formular user_profile_form aktiv wird und hier einige Felder inklusive des Speichern-Buttons entfernt. Hier wird auch der Hinweis eingefügt, die Daten über die PING-Benutzerverwaltung zu ändern.

Software/Drupal (last edited 2020-07-17 07:23:17 by BodoBellut)